Schriftgröße: A A A

Pressespiegel


LVZ, 12.01.2011


LVZ, 29.10.2010

Aufbruchstimmung bei Blau-Weiß

Schirrmacher neuer Chef / Frauen 40 bleiben in Ostliga

Dölitz
Der plötzliche Rücktritt des Clubvorsitzenden Klaus Rasemann hatte beim Tennisclub Blau-Weiß zunächst einige Turbulenzen ausgelöst. Nun herrscht Aufbruchstimmung.
Mehrere Mitglieder hatten den Verein verlassen. Betroffen waren auch die in der Ostliga spielenden Frauen 40, seit Jahren das Aushängeschild des TC Blau-Weiß. Zwei sehr wichtige Spielerinnen gingen und es wurde über einen freiwilligen Abstieg nachgedacht. "Wir spielen auch im kommenden Jahr in der Ostliga. Das hat die Mannschaft einstimmig beschlossen", verkündete vor kurzem Mannschaftskapitän Cornelia Laue.
"Damit hatte die Truppe ein ganz wichtiges Signal für unsere Wahlversammlung gesetzt, die wir am 22. Oktober in unserem Clubhaus durchgeführt haben", freute sich Peter Schirrmacher. Der 61-jährige langjährige Sportwart des Vereins wurde mit großer Mehrheit zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt. Auf ihn kommen gewiss schwierige Aufgaben zu. "Wichtig ist es vor allem, dass wir unsere Mitgliederzahl, die auf 105 gesunken ist, wieder deutlich erhöhen. Dabei müssen wir dem Nachwuchs unsere besondere Aufmerksamkeit schenken", so Schirrmacher. Gerd Lindner, der Geschäftsführer des Sächsischen Tennis Verbandes und Blau-Weiß-Urgestein seit über 40 Jahren, sieht aber "seinen" Verein auf gutem Weg: "Der Verlauf der Versammlung hat allen viel Mut gemacht. Bei uns herrscht jetzt wieder echte Aufbruchstimmung."

Rolf Becker

LVZ, 13.02.2009

Blau-Weiß will Premierentitel

Gemischte Teams bei Tennis-Hallenrunde

Von Jahr zu Jahr erfreut sich die Leipziger Tennis-Hallenrunde größerer Beliebtheit. In diesem Winter kämpfen 170 Mannschaften in sechs Hallen der Region in den einzelnen Alters- und Leistungsklassen um Punkte. Das ist Teilnehmerrekord. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass sich die Verantwort- lichen immer wieder mal et- was Neues einfallen lassen.

In dieser Saison wurde erstmals eine Bezirksliga für gemischte Mannschaften gestartet. Je zwei Frauen und Männer bilden ein Team. „Gleich bei der Premiere sind neun Mannschaften in Aktion“, freut sich Gerd Lindner, der Geschäftsführer des Sächsischen Tennis Verbands, dass diese neue Liga bei den Aktiven so gut angekommen ist. Lindner ist selbst aktiver Tennisspieler.

Beim TC Blau-Weiß jagt er im Freien auf der Lößniger Anlage (Raschwitzer Straße) dem Filzball nach. In diesem Winter spielt er für das Mixed-Team seines Clubs, das nach sechs Spielen noch ungeschlagen die Tabelle anführt. Jüngst bezwangen die Blau-Weißen den TSV Wahren 10:2. Doch als Favorit wird der RC Sport gehandelt.

(Rolf Becker)

Besucher: 785727